Debian GNULinux
 
StartSeite | Neues | TestSeite | ForumSeite | Teilnehmer | Kategorien | Index | Hilfe | Einstellungen | Ändern

Homepage | LinuxWiki:Debian | News

Von Debians Homepage:

"Debian ist ein freies Betriebssystem (OS) für Ihren Rechner. Ein Betriebssystem ist eine Menge von grundlegenden Programmen, die Ihr Rechner zum Arbeiten benötigt. Debian verwendet den Linux-Betriebssystemkern, aber die meisten grundlegenden Systemwerkzeuge stammen vom GNU-Projekt; daher der Name GNU/Linux.

Debian GNU/Linux ist mehr als nur ein Betriebssystem: es kommt mit mehr als 8710 Softwarepaketen, vorkompilierter Software, die in einfach zu installierenden Paketen vorliegen."

Organisation

Debian ist ein Zusammenschluss von mittlerweile fast 1000 (!) Entwicklern, die in einer offenen Gemeinschaft an der Paketierung von FreierSoftware? arbeiten. Damit ist Debian die größte LinuxDistribution die nach einem OpenSource Modell erstellt und gewartet wird.

Die juristische Persönlichkeit hinter Debian ist die Non-Profit Organisation SPI (Software in the Public Interest, Inc).

Aus einer Mail von Anthony Towns, dem ReleaseManager? von Debian:
Asking what "Debian" is focussed on is in some ways a null question:
the entire project is never focussed on any one thing; even a stable release doesn't particularly interest a sizable bunch of people. But on the other hand, it's not a null question at all: all you need for the Debian project to focus on an issue is for a single developer to want to do something about it. But if you want an answer to that, the best you can do is ask individual developers what they're interested in, and there's not really much you can do to influence that.

Except, of course, decide *you* want to focus on it, and put your time, skills and energy where your mouth is. (And no, that's not even as easy as it sounds)

Debian Österreich

Interessierte Treffen sich Montags 19:00 im MQ zu Wien: http://swirl.lefant.net/, auf MAIL debian-at (AT) gibraltar.at oder im IRC auf irc.oftc.net#debian.or.at

Bezugsquellen

SPI stellt Debian ausschliesslich über ein weltweites, täglich aktualisiertes Netz von Servern zur Verfügung. Will man CDs kaufen, so wendet man sich am besten an einen der vielen Händler, die CDs in Eigenregie von den "offiziellen" Images brennen oder pressen.

Empfehlenswert ist meiner (DavidSchmitt) Meinung nach das Set von Linuxland mit deutschem Handbuch.

Weitere Händler finden sich unter http://www.debian.org/CD/vendors/

Abgrenzung zu anderen Distributionen

Wie unterscheidet sich DebianGNULinux zu SuSELinux oder anderen Distributionen?

Schwer zu sagen. Ich habe SuSE seit 3 Jahren nicht mehr angegriffen.
Das herausragendste ist glaube ich die persönliche Betreuung der Pakete durch einzelne Entwickler und die damit verbundene Möglichkeit bei Problemen direkt an einen "Interessierten" herantreten zu können.

Weiter Pluspunkte sind:
Ausblick

Eines der interessantesten Unterprojekte zur Zeit ist wohl die Integration von einem BSD Kernel samt libc in die Debian Distribution. Dadurch würde ein weiterer Sprung in der Integration und Diversifikation von Debian erreicht werden.

Neuigkeiten

Debian 3.0r0 ist am 19. Juli 2002 herausgekommen.

Das Linux-Migrationsprojekt LiMux der Münchener Stadtverwaltung setzt auf Debian. (Siehe auch Interview in der Netzeitung.)

Fragen


KategorieLinux LinuxDistribution
StartSeite | Neues | TestSeite | ForumSeite | Teilnehmer | Kategorien | Index | Hilfe | Einstellungen | Ändern
Text dieser Seite ändern (zuletzt geändert am 28. April 2005 13:51 (diff))
Suchbegriff: gesucht wird im Titel im Text